Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
Andernach
Acht
Arft
Baar
Bad Bertrich
Bad Breisig
Bassenheim
Bell
Bermel
Boos
Brohl-Lützing
Burgbrohl
Cochem
Dedenbach
Eich & Kell
Ettringen
Glees
Gönnersdorf
Hatzenport
Herresbach
Hohenleimbach
Kaisersesch
Kempenich
Kirchwald
Kobern-Gondorf
Königsfeld
Kottenheim
Kruft
Langenfeld/Eifel
Langscheid
Lehmen-Moselsürsch
Löf-Kattenes
Lonnig
Mayen
Mendig
Mertloch
Monreal
Moselkern
Müden
Mülheim-Kärlich
Münstermaifeld
Naunheim
Nickenich
Niederdürenbach
Niederzissen
Oberdürenbach
Oberzissen
Ochtendung
Plaidt
Polch
Pommern
Rieden
Saffig
Sankt Johann
Schalkenbach & Vinxt
Siebenbach
Spessart
Thür
Treis-Karden
Uersfeld
Urmitz/Rhein
Virneburg
Volkesfeld
Waldorf
Wassenach
Wehr
Weibern
Weißenthurm
Winningen
"Zissener Ländchen"
erlebenswert von A - Z
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum


Dedenbach Eifel

Blick über die Dächer von Dedenbach nach Osten (Foto: Ulrich Siewers PR)

In einem geschützten Seitental des Vinxtbachtales liegt zwischen Königsfeld und Niederzissen das Eifeldörfchen Dedenbach, das heute für etwas mehr als 400 Menschen Heimat bedeutet.

Dedenbach Dorfplatz

Buntes Fachwerk, dunkler Basalt, ein Brunnen und viel Grün - der neu gestaltete Mittelpunkt des Ortes (Foto: Ulrich Siewers PR)

Dedenbach ScheuneDie Dedenbacher wollen alles andere als "Hinterwäldler" sein. Deshalb haben sie in den vergangenen Jahren an einer so genannten Dorfflurbereinigung teilgenommen, mit der die Grundstücke in der Ortslage sinnvoll neu geordnet werden konnten. Der dorfgerechte Ausbau der innerörtlichen Straßen ging einher mit einer sinnvollen "Durchgrünung" des Ortes. Als gelungenes Beispiel ist an erster Stelle der neu entstandene Dorfplatz mit einer Brunnenanlage zu erwähnen.


Kein überflüssiger Schnickschnack im "Country Style" sondern einfach das Vorhandene richtig bewahren - das ist vorbildliche moderne Dorferneuerung (Foto: Ulrich Siewers PR)

Dedenbach HinterhofDie meisten Anlieger schlossen sich den Bemühungen der der Gemeinde an. Das Resultat kann sich sehen lassen. Dank der privaten Initiativen entstanden nicht nur hübsch anzusehende Fassaden, sondern auch liebevoll gestaltete Innenhöfe und bunte Gärten.


Stilleben im Hof
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Moehnen Dedenbach

Vor dem Ansturm der Gäste - die Dedenbacher Möhnen waren schon
morgens bestens vorbereitet
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Eine Urkunde vom 25. Juli 1309 erwähnt erstmalig ein „villiam Deidenbach“.

Alter TraktorDas mindestens 700 Jahre lange Bestehen ihres Heimatortes nahmen die Dedenbacher im Juli 2009 zum Anlass für ein großes dreitägiges Fest.

Beim Fest durften die alten Traktoren natürlich nicht fehlen
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Dedenbach Schauinsland

Aussicht von der "Schau-ins-Land-Hütte" auf das Vinxtbachtal und die
Höhen des Westerwalds jenseits des Rheins
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Auf einer Anhöhe oberhalb des Ortes haben die Dedenbacher eine ansehnliche Grillhütte errichtet. Wegen der fantastischen Aussicht gaben sie ihr den bezeichnenden Namen "Schauinsland".

Pestkreuz DedenbachNur wenige Meter neben der Hütte steht ein wenig versteckt im Gebüsch ein altes Basaltkreuz. Wie die vielen anderen Steinkreuze in der Gemarkung erinnert dieses "Pestkreuz" an die furchtbaren Verhältnisse im 17. Jahrhundert. Damals begrub man die an Pest Verstorbenen stets außerhalb der Ortschaften, um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern.

Das Pestkreuz von 1665
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Fruehling Dedenbach Schirmau

Frühlingsstimmung am Weg nach Schirmau (Foto: Ulrich Siewers PR)

Die wunderbaren Aussichten und Sehenswürdigkeiten wie das Rodder Maar, der Königssee oder das Waldgut Schirmau laden zum Wandern geradezu ein. Eine besonders schöne Tour beschreibt Ulrich Siewers in seinem Buch "Wanderbares Rheinland", Lust auf Natur Bd. 6. Hier gibt es die Tour einschließlich Übersichtskarte im Pdf-Format kostenlos >>> Download


Tourist-Information Brohltal
Rathaus
D 56651 Niederzissen
fon +49 (0) 26 36 19 433
fax +49 (0) 26 36 80 146
e-mail tourist@brohltal.de


Öffnungszeiten:
Mai - Oktober:
Mo - Fr  08.30 - 17.00 h
Sa - So 10.00 - 13.00 h

Alles über das aktuelle Tourismusangebot im Vulkanpark Brohltal-Laacher See gibt es >>> hier