Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
Andernach
Acht
Arft
Baar
Bad Bertrich
Bad Breisig
Bassenheim
Bell
Bermel
Boos
Brohl-Lützing
Burgbrohl
Cochem
Dedenbach
Eich & Kell
Ettringen
Glees
Gönnersdorf
Hatzenport
Herresbach
Hohenleimbach
Kaisersesch
Kempenich
Kirchwald
Kobern-Gondorf
Königsfeld
Kottenheim
Kruft
Langenfeld/Eifel
Langscheid
Lehmen-Moselsürsch
Löf-Kattenes
Lonnig
Mayen
Mendig
Mertloch
Monreal
Moselkern
Müden
Mülheim-Kärlich
Münstermaifeld
Naunheim
Nickenich
Niederdürenbach
Niederzissen
Oberdürenbach
Oberzissen
Ochtendung
Plaidt
Polch
Pommern
Rieden
Saffig
Sankt Johann
Schalkenbach & Vinxt
Siebenbach
Spessart
Thür
Treis-Karden
Uersfeld
Urmitz/Rhein
Virneburg
Volkesfeld
Waldorf
Wassenach
Wehr
Weibern
Weißenthurm
Winningen
"Zissener Ländchen"
erlebenswert von A - Z
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum


Goennersorf  Vinxtbachtal

Gönnersdorf im Vinxtbachtal - dahinter Waldorf mit der Brücke
der viel befahrenen Autobahn A 61 - die bewaldeten Höhen im Hintergrund markieren die Wasserscheide zwischen Rhein und Ahr 
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Die Ortsgemeinde Gönnersdorf liegt gut fünf Kilometer vom Rheinufer und dem Bad Breisiger Stadtteil Rheineck und etwa drei Kilometer vom Nachbarort Waldorf entfernt. Umgeben von waldreichen Berghöhen erstreckt sich der knapp 670 Einwohner zählende Ort von der Talsohle des Vinxtbaches bis fast einen Kilometer unterhalb des Herchenberges, einem zuletzt vor 210.000 Jahren aktivenVulkans. Der ursprünglich 480 m hohe Schlackenkegel ist heute bedingt durch die industrielle Ausbeutung seiner Lavaschlacken fast vollständig verschwunden.


Goennersdorf StrasseDie erste urkundliche Erwähnung, damals noch als Gunteresdorp,findet sich im Bruderschaftsbuch der Michaelskapelle in Münstermaifeld aus dem Jahre 1147. Die Fürstäbtissin von Essen nutzte den nahe Gönnersdorf gelegenen Frauenbergerhof als ihren Sommersitz.



Aus einem Bauerndorf hat sich ein schmucker Wohnort entwickelt

(Foto: Ulrich Siewers PR)

Goennersdorf Dorfplatz

Der Dorfplatz im Winter (Foto: Ulrich Siewers PR)


GönnersdorfAus dem einstigen, von Landwirtschaft und der Steinindustrie geprägten Dorf ist ein moderner Wohnplatz geworden. Nach dem letzten Bäcker hat vor einiger Zeit auch die letzte Gastwirtschaft ihre Türen geschlossen. Es wird sicher auch nicht mehr lange dauern, bis auch der letzte winzige "Tante Emma-Laden" für immer dicht macht. Wer heute ein Auto hat, fährt zum Einkaufen ins nahe Bad Breisig oder gleich weiter Richtung Bonn oder Koblenz.



Der Ortskern füllt die Talaue des Vinxtbaches (Foto: Ulrich Siewers PR)

Dank eines starken ehrenamtlichen Engagements lebt die Dorfgemeinschaft von den Aktivitäten des örtlichen Schützenvereins, des Fußballclubs "FC Rhenania" oder der Freiwilligen Feuerwehr.

Bauerngarten Goennersdorf

Nur die bunten Bauerngärten wie hier am Vinxtbach sind Überbleibsel der früheren Selbstversorgung der Dorfbewohner
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Die Kirche St. Stephanus stammt in ihrem Ursprung aus dem 13. Jahrhundert. Ihre heutige Form erhielt sie 1733, weil sie wegen Baufälligkeit renoviert werden musste. Um 1830 erfolgte der Anbau einer Sakristei. Zu den Besonderheiten im Innenraum der Kirche gehören ein Taufbecken aus Basalt, eine steinerne Kanzel im spätgotischen Stil, ein Hochaltar aus Holz, der aus weißem Marmor geschaffene Seitenaltar von 1630 sowie die Holzfiguren der beiden Kirchenpatrone St. Stephanus und
St. Katharina von Alexandrien. St. Stephanus ist Taufkirche der bekannten rheinischen Adelsfamilie von Metternich.

Goennersdorf Kirche

Das alte Oberdorf mit der
St. Stephanuskirche

(Foto: Ulrich Siewers PR)


Tourist-Information Bad Breisig
Bad Breisig Tourismus- &
Wirtschaftsförderungs GmbH
Koblenzer Str. 39 (im Kurpark)          
53498 Bad Breisig

fon +49 (0)26 33 45 63-0 oder (0)26 33 194 33
fax + 49 (0)26 33 45 63 50
e-mail tourist-info@bad-breisig.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 
von 9.00 bis 17.30 Uhr (durchgehend)
Samstag und Sonntag
von 10.00 bis 13.30 Uhr 
(nur von Ostern bis Oktober)

mehr Informationen gibt es >>> hier