Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
erlebenswert von A - Z
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Landgasthof Bockshahn
Landmetzgerei Rausch
Mosenmühle
Vulkanbrauhaus Mendig
Wacholderhütte
Waldgut Schirmau
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum


Waldgut Schirmau

Eine Oase der Ruhe - das Waldgut Schirmau liegt mitten im Grünen
abseits von Straßen und Siedlungen
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Das Waldgut Schirmau liegt auf 420 Metern Höhe ein wenig versteckt abseits aller Straßen in einem idyllischen Nebental des Vinxtbachs zwischen Oberdürenbach und Schalkenbach. Es wurde vor knapp 100 Jahren von Max von der Leyen als Jagdhof erbaut, einem begüterten „Seidenbaron“ aus Krefeld. Nach seinem Tod vermachte 1977 die Witwe, Emmy von der Leyen, ihren ganzen Besitz der Stadt Krefeld. Sie hatte in ihrem Testament verfügt, dass das Waldgut in erster Linie der Erholung älterer Krefelder Bürgerinnen und Bürger dienen sollte. Zu diesem Zweck hat die Stadt Krefeld das Waldgut herrichten lassen und stellt es nun bereits seit vielen Jahren für Erholungsmaßnahmen zur Verfügung >>> mehr


Schirmau ZiegenherdeZum Waldgut Schirmau gehört auch der landwirtschaftliche Betrieb von Martina und Ferdi Liemersdorf. Mit einer gemischten Herde bestehend aus rund 60 Burenziegen und Deutschen Edelziegen wird nachhaltige Landschaftspflege der Wacholderheiden auf dem Weiselstein und die Offenhaltung der Waldränder rund um das Waldgut gewährleistet.

Auf dem Weg zurück in den Stall (Foto: Ulrich Siewers)

Landschaftspflege mit Ziegen






Die Ziegen fressen auch stachelige Pflanzen wie etwa Disteln und Brombeerranken und sind deshalb in der zeitgemäßen Landschaftspflege unersetzbar
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Schirmau Trakehnerstute mit FohlenAuf den an Wildkräutern reichen Koppeln von Gut Schirmau grasen zahlreiche Pferde, darunter edle Trakehner und kräftige Kaltblüter, die auch für Fahrten mit der Kutsche eingesetzt werden.






Trakehnerstute "Goldflocke" mit Nachwuchs "Polyfee"

(Foto: Ulrich Siewers PR)

Trakehner Liemersdorf

Ferdi und Martina Liemersdorf sind stolz auf ihren prächtigen Zuchterfolg
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Schirmau Forellenteich

Forellenteich und Kräuterwiesen (Foto: Ulrich Siewers PR)


Schirmau Cafe Remise


















Beliebter Treffpunkt für Wanderer, Reiter und alle Naturfreunde
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Die urgemütliche Gutsschenke "Remise" gilt unter Wanderern, Wanderreitern und Mountainbikern als "Geheimtipp". Selbstgemachter Kuchen und frischer Kaffee oder eine Vesperplatte mit selbstgeräuchertem Wildschinken begleitet von einem Glas Rotwein - die kleine, aber feine Küche von Martina Liemersdorf und ihrem Team erfreut sich großer Beliebtheit. Mitgebrachte Hunde sind herzlich willkommen und finden immer eine Schüssel mit frischem Wasser. 

Schirmau Kamin Remise

















Bei schlechtem Wetter oder an kühlen Herbsttagen sorgt ein Kaminfeuer für das angenehme Ambiente in der Schankstube (Foto: Waldgut Schirmau)

Die "Remise" ist samstags und sonntags von 12 - 18 Uhr geöffnet (vom 1. Mai bis Ende Oktober). Für Gruppen (bitte mit Voranmeldung) sind auch andere Zeiten möglich. Die Räumlichkeiten können auch für Familienfeiern oder Betriebsfeste gemietet werden.



Petra Liemersdorf: Das Rodder Maar

Die Ausstellung präsentiert Aquarelle und Mischtechniken der Malerin, Cartoonistin und Dozentin für Malerei Petra Liemersdorf aus Oberdürenbach. Ihre ausdrucksvollen Bilder erzählen von Menschen und deren Lebensräumen. Kein Wunder, dass das obere Brohltal zu ihren Lieblingsmotiven zählt >>> mehr


Schirmau Wildkraeuterweg

Schirmau verfügt über ein eigenes Netz an Wander- und Spazierwegen, das sich an den speziellen Bedürfnissen von Seniorinnen und Senioren orientiert
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Schirmau WandergruppeEingebettet in einen weitläufige Waldlandschaft und die Nähe zu attraktiven Naturerlebnissen wie das Rodder Maar, die Burgruine Olbrück oder den Königssee im oberen Brohltal ist das Waldgut Schirmau ein beliebtes Wanderziel für Gruppen und Einzelwanderer aus Deutschland und den Benelux-Ländern. Immer wieder berichten Wanderer im Internet über ihre positiven Erfahrungen >>> mehr



Schirmau ist ein beliebtes Wanderziel für Gruppen

(Foto: Ulrich Siewers PR)


Schirmau am Weiselstein

Die Wacholderheide am Weiselstein oberhalb des Waldgutes ist eine natürliche Oase der Entspannung und Ruhe (Foto: Ulrich Siewers PR)


Die Wacholderheide mit Aussichtsturm am Weiselstein (Foto: Ulrich Siewers PR)

Mehr Informationen zu den Wacholderheiden der Osteifel gibt es >>> hier


Ferdi Liemersdorf
Waldgut Schirmau  
D 56651 Oberdürenbach
fon +49 (0) 26 46  94 15 28


Tourist-Information Brohltal
Rathaus
D 56651 Niederzissen
fon +49 (0) 26 36 19 433
fax +49 (0) 26 36 80 146
e-mail tourist@brohltal.de


Öffnungszeiten:
Mai - Oktober:
Mo - Fr  08.30 - 17.00 h
Sa - So 10.00 - 13.00 h

Die Tourist-Information Brohltal hat am Rathaus in Niederzissen ein modernes Außen-Infoterminal für Gäste und Einheimische eingerichtet, an dem man sich 24 Stunden lang über das touristische Angebot im Brohltal informieren kann >>> mehr