Aktuell
Editorial
Die Region
Stadt & Land von A - Z
erlebenswert von A - Z
Vulkanisches Erbe von A - Z
Wacholderheiden
Wanderland
Naturgenuss Osteifel
Nürburgring von A - Z
Leute & Unternehmen
Reiseerlebnis Osteifel
Gut für Leib & Seele A - Z
Landgasthof Bockshahn
Landmetzgerei Rausch
Mosenmühle
Vulkanbrauhaus Mendig
Wacholderhütte
Waldgut Schirmau
Freizeit  & Sport  A - Z
Tradition & Feste
Kostenloser Routenplaner
Archiv
Fotoservice
Kontakt
Impressum


Landmetzgerei Rausch





















Monika und Ernst Rausch freuen sich auf Ihren Besuch
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Eifeldom LangenfeldIm Schatten des "Eifeldoms", wie die Langenfelder Pfarrkirche wegen ihrer imposanten Größe auch bezeichnet wird, an der Ecke Kirchstraße / Mayener Straße liegt die Landmetzgerei Rausch. Außer Wurst und Koteletts gibt es im angeschlossenen Lebensmittelgeschäft alles von A (wie Ananas) bis Z (wie Zeitschriften). Für die rund 760 Einwohner des Ortes ist der Laden nicht nur der einzige Lebensmittelgeschäft im Ort sondern auch eine Stätte lebendiger Kommunikation. Monika und Ernst Rausch sind einfach freundliche Menschen, bei denen man gerne vorbei schaut.

Der Langenfelder "Eifeldom"
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Dabei ist ihr Geschäft alles andere als ein "Tante Emma-Laden". Metzgermeister Ernst Rausch stellt alle seine Metzgereiprodukte selbst her. Besonderen Wert legt er auf die Qualität des Fleisches, das ausschließlich von Bauern aus der nächsten Umgebung stammt. Auf eine Reihe ganz besonderer Spezialitäten kann er zurecht stolz sein.


Die Rezepturen für die delikaten Leber- und Blutwürste stammen aus einer Zeit, als die Bauern noch im eigenen Haus schlachteten oder die Jäger das erlegte Wild vorbei brachten. Der delikate mild geräucherte Wacholderschinken, die kalorien- und cholesterinarme Wildschweinsalami als auch der zartwürzige Wildschweinschinken sind über die Region hinaus bekannt. Natürlich verwendet Ernst Rausch beim zum Veredeln seiner "Gaumenschmeichler" nur erstklassiges Wacholder-Räuchermehl.


Bei Wanderern besonders beliebt sind die knackig-würzigen „Heidestangen“ und die saftigen „Wacholderwurzen“, zwei im milden Wacholderrauch veredelte Mettwurstspezialitäten. Und zu einer zünftigen Eifelbrotzeit gehört unbedingt das delikate „Heidefrühstück“, am besten auf einer Scheibe „Wacholderheidenbrot“, das Monika Rausch täglich frisch vom "Heidebäcker" Bernd Klein aus dem benachbarten Kirchwald bezieht.

Ob als "Flachmann" oder in der Designerflasche, zu einer zünftigen Brotzeit passt immer ein mildaromatischer Wacholderbrand. Den gibt es bei den Rauschs selbstverständlich auch.

Ernst Rausch

Ernst Rausch weiß, was hungrigen Wanderern schmeckt
(Foto: Ulrich Siewers PR)



Eine gute Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen aus den Wacholderheiden
kommt bei den Wallfahrern immer an (
Foto: Ulrich Siewers PR)

Wenn Wallfahrer vom Rhein, der Mosel oder aus der übrigen Eifel alljährlich im Herbst nach St. Jost ins Nitzbachtal strömen, führt sie der Weg anschließend hinauf in den "Eifeler Dom" nach Langenfeld.

Die ganze Familie Rausch ist an diesen Tagen von früh bis spät bemüht, die Rast der müden Pilger mit Leckerem aus Küche und Backstube möglichst angenehm zu gestalten.


Für Wanderer gibt es bei Familie Rausch neben Rucksackproviant und Erfrischungsgetränken auch aktuelle Wanderkarten und Eifel-Wanderführer zu kaufen. Besonders wertvoll und völlig kostenlos sind hingegen die nützlichen Insider-Tipps. Schließlich sind die Rauschs selbst passionierte Wanderer und Naturliebhaber.


Familie Rausch betreibt auch das Ausflugslokal "Bergmannshütte" am Eingang zum Besucherbergwerk Bendisberg >>> mehr

Kontakt:

Metzgerei Ernst und Monika Rausch
Mayener Str. 2
56729 Langenfeld
Tel.: (0 26 55) 14 64

Weitere Informationen gibt es >>> hier



Monika und Ernst Rausch sind aktive Mitglieder der Werbegemeinschaft Wacholderheiden Osteifel WWO